Psychiatrische Pflege

Das Ziel der ambulanten psychiatrischen Pflege ist es, die psychische Gesundheit durch das Unterstützen bei der Bewältigung von Belastungen zu stabilisieren. Es ist eine fachliche Begleitung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen und ihrem sozialen Umfeld. Sie unterstützt das Streben nach Individualität, Autonomie und Selbstbestimmung.

Ziele sind

  • Stabilisierung des Alltags
  • Krankheitsbewältigung
  • Selbstverantwortung
  • Teilhabe am sozialen Leben und Koordination der Behandlung

Angebot der Psychiatrischen Pflege

Von Montag bis Freitag von 07.30 bis ca. 18.00 Uhr

Psychiatrische Pflege

  • Abklärung, Beratung und Koordination mit allen Beteiligten
  • Betreuung und Anleitung bei Bewältigungsstrategien, Unterstützung in Krisensituationen
  • Gemeinsame Erarbeitung einer Tages- und Wochenstruktur
  • Begleitung bei medikamentösen Therapiemassnahmen
  • Förderung der Selbständigkeit
  • Beratung, Entlastung und Information der Angehörigen und des Umfelds

Was beinhaltet die psychiatrische Spitex?

Ambulante psychiatrische Pflege ist eine fachliche Begleitung von Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen und ihrem sozialen Umfeld. Sie unterstützt das Streben nach Individualität, Autonomie und Selbstbestimmung.

Ziele sind: Stabilisierung des Alltags, Krankheitsbewältigung, Selbstverantwortung, Teilhabe am sozialen Leben und Koordination der Behandlung.

In der psychiatrischen Pflege werden dazu verschiedene Konzepte angewandt wie Bsp.:

  • Milieugestaltung: Dabei wird beabsichtigt, das aus den Fugen geratene psychische und soziale Gleichgewicht des Kunden positiv zu beeinflussen. Dazu gehört die Zubereitung der Mahlzeiten, das Einkaufen, Haushaltstraining, Planung einer Tagesstruktur usw.
  • Recovery/ Empowerment: Recovery bedeutet so viel wie Gesundung was heisst, dass man aus den Beschränkungen der Patientenrolle zu einem selbstbestimmten und sinnerfüllten Leben finden kann.
  • Motivierende Gesprächsführung: Hierbei geht es um die Grundhaltung das Selbstvertrauen des Kunden zu unterstützen, indem ihre Motivation zur Veränderung gestärkt wird.
  • Deeskalationsmanagement: Das Ziel ist es, aggressions-oder gewaltbedingte psychische oder physische Beeinträchtigungen oder Verletzungen einer Person zu verhindern.
  • Beratung und Betreuung der pflegenden Angehörigen: Die Arbeit mit den Angehörigen ist unausweichlich, da sie im häuslichen Umfeld die wichtigste Unterstützung für die Kunden darstellt.

Die ambulante psychiatrische Pflege ist eine niederschwellige, wirksame, nachhaltige und kostengünstige Form der Behandlung psychischer Störungen, mit der sich sowohl gesundheitliche Verbesserungen erreichen lassen sowie gesundheitliche Verschlechterungen vermeiden lassen.

An wen richtet sich die psychiatrische Spitex?

Personen mit:

  • einer psychiatrischen Diagnose wie Depression, Angststörung, Schizophrenie, Suchterkrankung, Persönlichkeitsstörung, Zwangserkrankungen, Essstörung, Verwahrlosungsproblematik und Bipolare Störung
  • einer oder mehreren involvierten Fachstellen, wie z.B. Psychologe, Psychiater, KESB oder Beistand
  • Psychopharmaka wie z.B. Antidepressiva, Neuroleptika
  • versteckten psychiatrischen Problemen (ohne psychiatrische Diagnose) z.B. als Folge eines körperlichen Leidens oder einer belastenden Betreuungs-Lebenssituation

Mit wem arbeitet sie zusammen?

  • Psychologe
  • Psychiater
  • Psychiatrien wie z.B. Luzerner Psychiatrie, Meisenberg
  • Sozialberatungszentrum SOBZ
  • Hausärzte
  • Angehörigen
  • Stiftung Brändi
  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • Besuchsdienst
  • Pro Senectute
  • Behörden wie z.B. Beistand, Kinder-und Erwachsenenschutzbehörde KESB
  • Interdisziplinär innerhalb der Spitex
  • Traversa

Zusammensetzung des psychiatrischen Teams

Das Team besteht aus diplomierten Pflegefachpersonen im Bereich Psychiatrie, Krankenpflegerinnen FA SRK, Hauspflege und Pflegeassistenten. Durch die verschiedenen Kompetenzen der Teammitglieder kann eine vollumfängliche Pflege gewährleistet werden und die interne Zusammenarbeit im Betrieb ist geregelt.